Brauche ich einen neuen Laptop?

Willkommen zu dieser kleinen Reise auf dem Weg zu einem neuen Arbeitsgerät. Wir befinden uns im Jahr 2018 aber die meisten Hinweise sollten auch später gültig sein. Das gilt natürlich nicht für die Computermodelle. Die sind dann schon veraltet.
Diese Sektion beschreibt meine Überlegungen und Entscheidungen auf dem Weg zu einem neuen Laptop. Erst stellen wir uns die Frage; „Brauche ich überhaupt ein neues Notebook“? Dann schauen wir uns den Markt an und ich zeige euch was ich herausgefunden habe und als gut bewerte. Wir fangen mit dem ersten Teil an: Brauche ich das Ding?

Brauche ich ein neues Laptop?

Kurze Entscheidungshilfe und Checkliste ob ein neuer Laptop nötig ist. Wir gehen Kriterien durch und bewerten diese.
Erstmal herzlichen Glückwunsch, die Tatsache dass du dich mit dem Thema befasst und dir selbst diese Frage stellst, spricht für dich. Es gibt diesen drang in uns der sagt und meint: „Was neues wäre toll.“ manchmal geben wir diesem vorschnell nach und das gekaufte liegt in der Ecke. Oder ist gar nicht besser als das alte. Für mich stellt sich diese Frage gerade bei meinem Laptop.

Was brauche / mache ich

In diesem Teil geht es darum zu beurteilen was man gerade macht oder was sich in Zukunft ändern wird. Schreibt man das einmal auf, fällt es einem viel leichter zu definieren was genau man braucht. Ich nutze ein Thinkpad X220 als privates Gerät. Für meine Arbeit habe ich ein MacBook Air.

Ich programmier ein Python, erstelle 3D Modelle mit Blender. Dazu kommt normales Surfen im Internet, Filme und Serien gucken usw. aber das ist so banal dass es eh jedes Gerät kann. Ich spiele kaum bis wenig. Videos schneide ich manchmal, hätte das gerne als Option. Speicherplatz ist mir wichtig weil ich ewig viele Dateien und alte Projekte habe die ich aufgeben will. Geschwindigkeit soll aber nicht zu kurz kommen. USB3.0, LAN und ein SD Slot nutze ich oft.

Einen Text in der Art könnt ihr auch in Stichpunkten führen. Am Ende wird der Bedarf klar. Ich brauche z.B. keine 8 Stunden Akkulaufzeit. Jetzt versuchen wir unseren Bedarf auf Faktoren zu mappen die wir im Markt wiederfinden. CPU Power, Auflösung, Ausstattung usw.

Leistung bewerten

Ich nutze Linux, das läuft auch auf alten Kisten super performant. Gleichzeitig hat man damit manchmal probleme mit Treibern. Daher tendiere ich zu einem Markengerät. Ich beschäftige mich mit Ki, Machinelearning in Python und das ist sehr CPU intensiv. Eine schnelle CPU ist von Vorteil. Display Auflösung ist ein Faktor der mich bei meiner jetzigen Hardware stört. Mehr Auflösung wäre super um mehr Übersicht und Inhalte darstellen zu können. Mein Bedarf an Speicherplatz und Geschwindigkeit löse ich durch eine auswechselbare Festplatte. Im Idealfall kann ein DVD Laufwerk gegen eine HDD getauscht werden. Eine MSATA für das Betriebssystem wäre super.

  • Markengerät / Linux Unterstützung
  • Kraftvolle CPU, gerne I7 Quadcore (8. Threads)
  • Auflösung
  • Festplatte austauschbar
  • MSATA

Ich habe noch ein paar „Weiche“ Faktoren hinzugefügt die einfach praktisch sind. Anschlüsse, Handling, Design, Kompatibilität zu vorhandener Hardware.

Hardware auswählen und bewerten

Jetzt haben wir eine grobe Vorstellung davon was uns wichtig ist und was wir brauchen. Im nächsten Schritt wählen wir Laptops oder andere Geräte aus die uns gefallen würden. In meinem Fall wäre das ein Tuxedo Book, aufgrund der angeblich guten Hardware Unterstützung unter Linux, oder ein Thinkpad T420s oder ein aktuelles T470p. Zum Vergleich nehmen wir unsere vorhandene Hardware.

Entscheidungsmatrix neuer Laptop

Wir erstellen eine Matrix mit allen Faktoren und bewerten diese mit Sternen oder Punkten von 0 (schlecht) bis 5 (gut). Seit dabei Fair. Außerdem gibt es extra Sterne oder Punkte für Zusätze die praktisch, cool oder uns wichtig sind obwohl diese nicht in der Liste oben auftauchen.

Tuxedo T420s T470p X220
 Linux tauglich 5 5 3 4
 CPU 5 1 5 1
Display 4 3 4 0
Festplatte 5 4 5 4
 MSATA 5 5 5 5
 Anschlüsse 5 3 4 1
 Design 2 3 5 2
 Kompatibilität 0 5 0 5
Sonsiges 0 2 3 2
Preis 1 4 1 5
 Total 32 35 35 29

Ihr könnt diese Tabelle natürlich frei erweitern. Auch persönliche dinge wie Bauchgefühl oder ähnliches sind Möglich. Für mich sind 2 dinge deutlich. Es gibt viele Gründe die dafür sprechen mein X220 zu ersetzen. Gleichzeitig fällt das Tuxedo raus. Das ist zwar sehr cool und hat eine gute Hardware Ausstattung, deckt sich aber nur zum Teil mit meinem Bedarf. Am Ende bleiben das T420s und das T470p.
Das T420s punktet weil es meinen Bedarf so gut deckt und gleichzeitig günstig ist. Man bekommt es auf eBay für unter 200€. Außerdem ist es kompatibel zu meinen Vorhandenen Netzteilen und Dockingstationen.
Das T470p ist ein absolutes High End Gerät. Das ist zwar cool, übersteigt meinen Bedarf aber bei weitem. Außerdem ist es verdammt teuer. Hier würde ich jetzt meinem Bauch folgen und mich für das T420s entscheiden.

Fehlerquellen und Bauchgefühl

Natürlich kann man argumentieren dass ich zu wenig Geräte vergleiche und man doch XYZ unbedingt mit aufnehmen sollte. Klar, sollte man. Könnt ihr auch gerne machen. Außerdem Fehlen tausende Faktoren die bestimmt alle wichtig sind – aber nicht für mich. Die Qualität des Touchpads wäre eine Sache. Tastatur, Verarbeitungsqualität, Akkulaufzeit usw. alles gute Gründe und wichtig, baut das ein.

Fazit

Ich hoffe dass dem einen oder anderem meine kleine Entscheidungshilfe eine Hilfe ist wenn sich die Frage stellt ob ein neuer Laptop notwendig ist. Das System lässt sich auch auf alle möglichen anderen Probleme und Entscheidungen anwenden.
Solltet euch das Ergebnis am Ende nicht gefallen weil doch eigentlich das Apple Macbook Pro gewinnen sollte, dann ist das auch ok. Wenn euer Bauch sagt dass es das MacBook sein soll dann nehmt das. Bauchgefühl ist manchmal besser als jede Matrix oder Punkte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.